Kulturcafé Zett9

Dein Wohnzimmer im Herzen Fürths.



Öffnungszeiten:

Di   18-22 Uhr

Mi   19-22 Uhr

Do   18-22 Uhr

Fr / Sa / So - nach Veranstaltung



-Januar-

Aufgrund der neuen Infektionsschutz-

 

maßnahmen, müssen auch wir

 

vorübergehen schließen.

 

Wir halten euch über Socail-Media auf dem

 

laufenden!

 

Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr uns per

 

Telefon erreichen.

 

                                                                            Tel.: 0911/7418525

 


 

Du willst dein Anerkennungsjahr

 

2021/2022 im Rahmen der Ausbildung zum

 

Erzieher/zur Erzieherin bei uns machen?

 

 

Dann schick uns deine vollständige

 

Bewerbung:

 

 

Per Mail an alexander.willer@zett9.de

 

 

Per Post an Kulturcafé Zett9,

 

Theresienstraße 9, 90762 Fürth

 

 

Wir freuen uns!

 


Angebote in der Corona Zeit:

Das Programm der Stadt Fürth stehen euch weiterhin online zur Verfügung!



Fachtagung "Rassismus, Diskriminierung und Sexismus - auch das ist Mädchenkram" / Infos

 

Die seit vielen  Jahren in Kooperation von Fachfrauen aus den Städten Fürth – Nürnberg – Erlangen konzipierte & organisierte jährliche Fachtagung „Immer dieser Mädchenkram ;)“ konnte 2020 aufgrund der Corona Pandemie und den damit verbunden Einschränkungen nicht stattfinden bzw. musste kurzfristig abgesagt werden. Bereits im Vorfeld wurde die Fachtagung so angelegt, dass dieses Jahr ausschließlich Vorträge stattfinden und bewusst auf Workshops verzichtet.

Zum Thema „Rassismus, Diskriminierung und Sexismus – auch dies ist Mädchenkram“ ergeben sich im pädagogischen Kontext u. a. folgende Fragestellungen:

  • Wie wirken Slut-Shaming, Hatespeech und andere Formen der Abwertung und Ausgrenzung?
  • Wie kann rassismuss- und sexismuskritische Mädchenarbeit die Selbstbestimmung von Mädchen fördern, dass sie selbstbewusst reagieren?
  • Wie können Mädchen gegen fundamentalistische und antidemokratische Einstellungen gestärkt werden, um kritisch auf ausgrenzende Rollenangebote zu reagieren?

 

Zu diesen Themen waren folgende Referentinnen für Vorträge eingeladen:

Julia Haas | Soziologin und in der politischen Bildungsarbeit zu den Themen extreme Rechte und Geschlecht, Antifeminismus von rechts und Identitäre tätig

Thema: Antifeministisch, extrem rechts…und sexismuskritisch? – Frauenbilder in der extremen Rechten und ihre Widersprüchlichkeiten

 

Ines Nadrowski | Sexualpädagogin und systemische Beraterin und seit 2010 in der Mädchenarbeit tätig

Thema: „Slut-Shaming“

 

Pia Jäger und Mia Feder | Die Vortragenden sind aktiv im Bereich des digitalen Aktivismus und engagieren sich ehrenamtlich für einen sachlichen Diskurs im Netz.

Thema: Hass im Netz

 

Constanze Borckmann | Mitarbeiterin der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus in Bayern

Thema: Umgang mit rechten Mädchen und Frauen – zwischen Kontakt halten und Abgrenzung

 

Die Referentinnen stellten im Nachgang diverse Informationen für die angemeldeten Teilnehmer:innen zur Verfügung. Diese wurden per Mail versandt. Für 2021 wird der Veranstalter:innenkreis eine „Immer dieser Mädchenkram ;)“ Fachtagung planen und dann auch hoffentlich durchführen können!

Auf der Facebookseite von Reconquista gibt es einige sehr lesenwerte Artikel zum Thema:

Vom Wort zur Tat: Wir müssen den digitalen Diskurs ernst nehmen

Wie können wir mit Fake News umgehen

Über die Grenzen meinungsfreiheit und ihre selbsternannten Verteidiger

Die Grenze zwischen freier Meinungsäußerung und Hassrede

Infokrieg und Metapolitik – die Instrumentalisierung der sozialen Medien

Aufstehen gegen Hass im Netz: Fünf Dinge, die Du tun kannst

 

 

kulturcafé zett9

Theresienstraße 9

90762 Fürth

 

fon: 0911 / 741 85 25

offen:

Di 18-22 Uhr

Mi 19-22 Uhr

Do 18-22 Uhr

Fr/Sa/So nach Programm